By Agatha Christie

Show description

Read Online or Download Alter schützt vor Scharfsinn nicht PDF

Best german_1 books

Extra info for Alter schützt vor Scharfsinn nicht

Sample text

Erst haben die Leute geglaubt, es müßte Mary Johnson sein. Wissen Sie, es hat mal eine Belinda Johnson gegeben, die in der Post arbeitete. « »Ja, und auch einen Polizisten namens Johnson. « »Also, diese Freundin von mir - Gwenda. « »Ich weiß«, unterbrach sie Tuppence. »Über dem Laden steht >Mrs. « »Ja, bloß daß er heute längst nicht mehr den Garrisons gehört. Die Besitzer heißen jetzt anders. Also, Gwenda hat von einer Mary Jordan gehört, die vor langer Zeit hier gelebt hat. Es ist sehr lange her!

Das hatte ich mir fast gedacht. Um was geht es denn? Übrigens, kennen Sie zufällig eine Familie oder einen Mann namens Jordan? « »Jordan? Nein, nicht daß ich wüßte. Die Johnsons, ja, die kenne ich. Der eine war Polizist, ein anderer Postbote: George Johnson. « Sie kicherte. « Beatrice sah sie verwundert an. Sie schüttelte nur den Kopf und ging dann wieder zum Angriff über. « fragte Tuppence. »Ich muß gleich weg. « »Ja, stimmt. Bei Mrs. « - 38 - »Ja. « »Es geht um einen Mantel. Es war so ein schöner Mantel.

Fragte Tommy, plötzlich das Thema wechselnd. »Das kann man nicht gerade behaupten. Man war sehr freundlich und nett zu mir. Wahrscheinlich werde ich auch noch lernen, die Damen zu unterscheiden. Am Anfang ist das schwierig. Eigentlich sehen sie sich alle ähnlich und sind ähnlich angezogen, und man kann sie kaum auseinanderhalten, falls - 32 - nicht mal eine besonders schön oder häßlich ist, meine ich. « »Ich wollte dir doch erzählen, daß Hannibal und ich sehr klug waren«, sagte Tommy. « Tommy hob die Hand und nahm ein Buch aus dem Fach unmittelbar vor ihm.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 38 votes