By Luciano DeCrescenzo

Show description

Read Online or Download Alles fließt, sagt Heraklit PDF

Similar german_1 books

Extra resources for Alles fließt, sagt Heraklit

Sample text

Er fragt mich, wie ein Wagen ohne Pferd so schnell fahren kann, und ich erkläre ihm, wie ein Verbrennungsmotor funktioniert. Er wird ganz euphorisch bei dem Gedanken, daß eine Flüssigkeit, nämlich das Benzin, sich unter bestimmten Umständen zuerst in Feuer und dann in Werden verwandelt, und möchte jetzt das Auto sofort ausprobieren. Aber als er dann sieht, wie die anderen Autos mit hoher Geschwindigkeit an uns vorüberflitzen und auch noch in entgegengesetzter Richtung, wird er blaß. «Sie werden geboren, um zu leben und dem Tode zu verfallen» (F19), murmelt er entsetzt und bedeckt sich das Gesicht mit einem Zipfel seiner Tunika.

Die anderen machten es ihm nach. » Aber es half nichts, mein Körpergeruch, an dem sie mich hätten erkennen können, war völlig von dem Mistgeruch überdeckt. So gab es keine Rettung. Innerhalb weniger Minuten war ich zerfleischt und verschlungen. Und schuld daran war nur das Wasser! _______________________________________________________________ 46 Luciano De Crescenzo: Alles fließt, sagt Heraklit Panta rhei Heraklit war ein «Cartesianer» des sechsten vorchristlichen Jahrhunderts: Er glaubte an nichts, was sich nicht durch die Vernunft, durch den Logos, wie er sagte, beweisen ließ.

Und noch etwas sticht in diesem neuen Ephesos sofort ins Auge, nämlich daß alles im Werden begriffen ist. Mag sein, daß dies alles mein Verdienst ist, schließlich bin ich in jener Gegend geboren, sicher ist jedenfalls, daß Bewegung für die Leute des Méditerranée eine regelrechte Pflicht ist. Alle sind ständig in Bewegung, laufen unentwegt hin und her und hängen dem Panta rhei an wie einer Religion. Sie haben da zum Beispiel einen Ritus, den sie «Schatzsuche» nennen, bei dem aber keiner die Erde umgräbt, um das Gold zu finden («Die Goldsucher graben viel Erde und finden wenig», _______________________________________________________________ 33 Luciano De Crescenzo: Alles fließt, sagt Heraklit F70), sondern alle zerstreuen sich und sammeln sich wieder, nähern sich und entfernen sich wieder, wie von einer plötzlichen Raserei erfaßt.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes