By Heinz Herwig

​Warum kann guy einen Raum nicht mit einem Kühlschrank abkühlen? Oder: Die Kunst ein Steak richtig zu braten. 50 thermofluiddynamische Alltagsphänomene werden nach folgendem Schema einheitlich behandelt: Beschreibung des Phänomens / Prinzipielle Erklärung / Weitergehende Betrachtungen. Ein ausführliches Glossar hilft beim physikalischen Verständnis der Fachbegriffe.

Show description

Read Online or Download Ach, so ist das!: 50 thermofluiddynamische Alltagsphänomene anschaulich und wissenschaftlich erklärt PDF

Best thermodynamics books

Thermal Separation Processes

This much-needed booklet provides a transparent and extremely practice-oriented evaluation of thermal separation approaches. an in depth creation elucidates the actual and physicochemical basics of alternative unit operations used to split homogenous combinations. this can be through a concise textual content with a number of explanatory figures and tables pertaining to procedure and layout, flowsheets, uncomplicated engineering and examples of separation strategy functions.

Mineral Scales and Deposits: Scientific and Technological Approaches

Mineral Scales and Deposits: clinical and Technological techniques provides, in an built-in method, the matter of scale deposits (precipitation/crystallization of sparingly-soluble salts) in aqueous platforms, either commercial and organic. It covers numerous basic points, additionally providing an functions’ standpoint, with the last word aim of supporting the reader higher comprehend the underlying mechanisms of scale formation, whereas additionally helping the user/reader to unravel scale-related demanding situations.

Cracking Phenomena in Welds IV

This is often the fourth quantity within the well-established sequence of compendiums dedicated to the topic of weld sizzling cracking. It includes the papers awarded on the 4th overseas Cracking Workshop held in Berlin in April 2014. within the context of this workshop, the time period “cracking” refers to sizzling cracking within the classical and former feel, but in addition to chilly cracking, stress-corrosion cracking and increased temp.

Advanced engineering thermodynamics

A brand-new, thought-provoking version of the unrivaled source on engineering thermodynamics Adrian Bejan's complex Engineering Thermodynamics proven itself because the definitive quantity in this difficult topic. Now, his 3rd variation builds at the good fortune of its trailblazing predecessors by way of offering state of the art insurance in a slimmer, less complicated booklet.

Extra info for Ach, so ist das!: 50 thermofluiddynamische Alltagsphänomene anschaulich und wissenschaftlich erklärt

Example text

B. 3: Elektrisch betriebener Radiator (a) freier Radiator (b) Radiator, abgedeckt durch ein Handtuch 48 Haus & Garten Radiators abgedeckt wird, dass der elektrische Widerstand des Heizkörpers mit der Temperatur veränderlich ist und dass die Handtuchoberfläche andere Strahlungseigenschaften besitzt als der Radiator. Als Grenzfall würde eine vollständige thermische Isolierung dazu führen, dass die Radiatortemperatur unbegrenzt ansteigt (und der Radiator schließlich zerstört wird). Die deutlichen Unterschiede im Betriebsverhalten der beiden Systeme gelten gleichermaßen auch für Fußbodenheizungen, die entweder mit einem WarmwasserKreislauf oder elektrisch betrieben werden.

2(a) angedeutet ist. Aus der ruhenden Luft wird also Fluid in die Grenzschicht eingesaugt, die um den Wasserstrahl herum entsteht. 2(b)) in der näheren Umgebung der Duschstrahlen. In der Nähe des Vorhangs entsteht also die bereits erwähnte Druckdifferenz, die den Vorhang in die Richtung der laufenden Dusche bewegt. Eine Gegenmaßnahme besteht darin, den Duschvorhang ein Stück zu öffnen, um damit ein Einströmen zu ermöglich, das die Druckdifferenz entsprechend verringert. © Springer Fachmedien Wiesbaden 2014 H.

Die als reibungsfrei unterstellte Wasserströmung wird aus einem Hochbehälter gespeist, der H unter der Wasseroberfläche in eine horizontale Rohrleitung übergeht. In dieser Rohrleitung befindet sich im Abstand L ein Ventil, das zunächst geöffnet ist. Es fließt dann Wasser mit einer bestimmten Geschwindigkeit, deren Wert sich aus der Höhe H und den Verhältnissen nach dem Ventil ergibt und der hier als ein bestimmter Wert u0 gesetzt wird. Unmittelbar vor dem Ventil herrscht der Druck pV0 . 2 genauer erläutert werden.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 33 votes